Missy, geb. 04-2017

 


Missy, weiblich, geb. 04-2017
kastriert, gechipt, FeLV/FIV negativ
Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon oder abgesicherter Freigang
Vermittlung nur zu einer vorhandenen Katze oder zusammen mit einer anderen Vermittlungskatze
Verträglich mit Hunden
Vermittlung 100km rund um Köln


 

Wer ich bin

Mein Name ist Missy. Das Licht der Welt erblickt habe ich im April 2017 in Bulgarien. Mit Zwischenstation bei Pepa in Bulgarien bin ich nun seit August 2017 in Deutschland und suche ein Zuhause. Ich wurde negativ getestet auf FeLV und FIV. Ich bin auf der Pflegestelle zusammen mit anderen Artgenossen. Ich verstehe mich mit allen gut, ganz enge Freundschaften habe ich aber nicht. Ich bin gerne den ganzen Tag mit den anderen Katzen zusammen unterwegs, alleine sein möchte ich nicht. Ich liebe es meinen eigenen Weg zu gehen. Neugierde ist mein Steckenpferd, alles ist spannend und ich erkunde alles was ich noch nicht kenne.

Was ich suche

Ich suche ein Zuhause wo ich nicht allein bin. Nur bitte erwarte von mir nicht gleich der beste Kumpel Deiner Mieze zu werden. Ich mag nicht allein sein aber ich brauche auch meinen Freiraum.
Wenn Du auf der Suche nach Mieze Nummer 2 oder 3 oder…. bist ohne gleich eine Seelenverwandte für Deine Mieze/n zu erwarten dann können wir alle zusammen viel Spass haben. Und ich würde mich wirklich sehr freuen endlich ein richtiges Zuhause zu bekommen. Gutes Futter, kuschelige Plätzchen zum entspannen und Spielzeug, mit dem wir beide uns beschäftigen können. Also ab an die Spielangel und gib mir eine Chance.

Gestern, Heute und Morgen

Ich war erst ein paar Wochen alt und schon ganz auf mich allein gestellt in Bulgarien. Ich weiß nicht was mit meiner Mutter geschehen ist oder mit meinen Geschwistern. Ich war im Müll bei einem Hotel auf der Suche nach was zu Essen und dabei machte ich auch laut bemerkbar. Nicht mehr lange und ich hätte einfach tot im Müll gelegen, aber ich hatte Glück im Unglück und Pepa fand mich. Sie nahm mich sofort mit und ich bekam endlich mal was zu Essen, ich wog nur 200 Gramm. Das erste Mal im meinem noch sehr kurzen Leben das jemand freundlich zu mir war. Ok freundlich ist untertrieben, Pepa gab mir so viel zu Essen wie ich mochte und knuddelte mich und umsorgte mich. 🙂
Ich war in Sicherheit.
Nach einiger Zeit bei Pepa zusammen mit Ihren anderen Miezen, die Sie alle gerettet hat, erholte ich mich und es ging mir gut. Dann im August machte ich die lange und echt anstrenge Reise nach Deutschland zusammen mit einigen anderen von Pepas Schützlingen. Seitdem bin ich hier.
Eskimo und ich sind die beiden letzten von der Rasselbande die noch kein Zuhause gefunden haben.
Ich musste bis jetzt warten weil ich etwas krank wurde, meine Verdauung funktionierte nicht so gut, es war nichts schlimmes nur dauerte die Behandlung sehr lange. Dies ist nun Vergangenheit und mir geht es super, alles ist wieder in Ordnung.
Ich darf jeden Tag mit den anderen eine Runde im abgesicherten Garten spielen, was für mich ein echtes Highlight ist.
Jetzt wäre es schön, wenn ich auch endlich ein Zuhause bekomme wo ich meine neugierige Nase in all Deine „Angelegenheiten“ stecken darf 😀

Sie können Missy hier in Bergisch Gladbach persönlich kennenlernen.

Bei Interesse an Missy (einfach ins Bild klicken bitte)

 


blank photo


 

August 2018 Missy geniest die tägliche Runde im Garten zusammen mit den anderen Miezen. Die “Kleine” ist gar nicht mehr so klein und hat jetzt was von einem Mini Panther. Sehr gross wird sie aber auch nicht werden. Sie ist der schlanke, zierliche Panther Typ 🙂


Mai 2018, Missy ist nach der längerer Behandlung wegen Ihrer Verdauungsschwierigkeiten wieder komplett gesund. Es geht ihr hervorragend, sie futtert super, rennt, spielt. Überstanden und für immer vorbei, das kommt bestimmt nie wieder.

August 2017, Missy ist zusammen mit ein paar Kumpels und Kunpelinen von Pepa aus Bulgarien auf die Pflegestelle in Bergisch Gladbach gezogen. Und die Kleine Maus hat sich schnell eingelebt.

Missy als Baby: